AK

Verwendungszweck

Mit dem AK wie auch mit der Sonderedition AK Royal Blue, die sich vom Grundfahrzeug vor allem durch eine umfangreichere Serienausstattung unterscheidet, können Sie jeweils ein Auto transportieren. Als kippbare Tieflader verfügen diese Fahrzeuge über einen besonders niedrigen Schwerpunkt – ein Plus in puncto Sicherheit. Entwickelt wurden AK und AK Royal Blue speziell für Autohäuser und -vermietungen, d. h. für gewerbliche Nutzer, denen es auf eine leichte Bedienbarkeit ebenso ankommt wie auf kompromißlose Unverwüstlichkeit.

Aus diesem Grund haben wir mit dem AK und seiner Sonderedition AK Royal Blue einen Autotransporter entwickelt, der sich mit nur wenigen Handgriffen bequem bedienen läßt. So kann man die Ladebrücke dieses Anhängers dank einer praktischen Hydraulik schnell und einfach neigen und anschließend mit Hilfe der Masse des Ladegutes bzw. durch mechanischen Druck rasch wieder in die Waagrechte bewegen. Auffahrschienen werden keine benötigt. Jeder AK verfügt serienmäßig außerdem über eine 1-Gang-Seilwinde (900 kg) mitsamt einer Umlenkrolle, die sich an drei Positionen vorne an der Kippbrücke einhängen läßt – je nachdem, wo der Abschlepphaken des Autos angebracht ist, das Sie zu verladen wünschen.

Dank seiner massiven Konstruktion können Sie mit dem AK Autos bis 3,15 m Radstand transportieren. Und beide Kotflügel sind so massiv – verzinkter Stahl, darauf ein Aluminiumriffelbelag und darunter eine starke Metallverstrebung –, daß Sie beim Ein- und Aussteigen ganz beruhigt auf ihnen stehen können.

Dank seiner hochwertigen Verarbeitung und seinem eleganten Design, das von den großen Seitenblenden akzentuiert wird – verkehrsorange beim Basismodell, signalblau beim AK Royal Blue –, demonstrieren der AK und die auf ihm basierende Sonderedition, daß ein Autotransporter kein schlichter Nutzgegenstand zu sein braucht, sondern auch schön sein kann.

Technische Daten und Serienausstattung

 

Den AK bauen wir in drei Gesamtmassekategorien: 2.700 kg, 3.000 kg und 3.500 kg. Die Nutzlast liegt entsprechend bei ca. 2.040 kg, 2.320 kg und 2.790 kg. Alle Modelle bieten für Ladezwecke verwendbare Innenmaße von 4.300 mm auf 2.000 mm. Serienmäßig ist dieser DEKRA-geprüfte Anhänger mit 14’’-Bereifung ausgestattet.

AK wie auch AK Royal Blue verfügen über eine umfangreiche Serienausstattung. Dazu zählen u. a.

ein robustes verzinktes Chassis,


zwei Gummifederachsen,


eine verzinkte geschweißte Kippbrücke,


verstärkte Kotflügel aus verzinktem Stahl,


seitlich montierte Heckleuchten,


ein verstärktes Stützrad,


2 Standschienen aus Aluminium mit 16-Lochbild für eine professionelle Radgurtsicherung,


eine Hydraulikhandpumpe,


elegante Seitenblenden mit einer Beklebung in Verkehrsorange (ähnlich RAL 2009; AK) bzw. Signalblau (ähnlich RAL 5005; AK Royal Blue),


eine 1-Gang-Seilwinde (900 kg) mit Umlenkrolle (3fach verstellbar).


Dank seiner langen Standschienen – ihre Innenlänge beträgt 4.300 mm – bieten Ihnen AK und AK Royal Blue einen Auffahrwinkel zwischen 11° und 12°. Damit können Sie die meisten gängigen Pkw verladen, solange diese nicht tiefergelegt sind oder den angegebenen maximalen Radstand überschreiten.

Sonderedition AK Royal Blue

Wer es etwas dezenter mag und gleichzeitig ein Modell mit umfangreicherer Serienausstattung sucht, dem sei der AK Royal Blue empfohlen. Diese Sonderedition unterscheidet sich vom AK durch

Seitenblenden in Signalblau (ähnlich RAL 5005),

eine serienmäßig verbaute 100-km/h-Ausführung sowie

die vier wm-meyer®-Radsicherungsgurte, welche im Lieferumfang enthalten sind.

Gleichzeitig besticht der AK Royal Blue durch einen attraktiven Paketpreis, der unter dem liegt, was Sie bezahlen würden, wenn Sie das erwähnte Zubehör zu einem Standard-AK hinzubestellten. Die Nutzlast des AK Royal Blue liegt aufgrund des mitgelieferten Zubehörs in jeder Massekategorie um etwa 20 kg unter der des AK.

Umfangreiche Zubehöroptionen

 

Selbstverständlich bieten wir für Ihren AK bzw. AK Royal Blue zahlreiche Zubehöroptionen an, die Sie sofort mitbestellen oder zum Teil auch später nachrüsten können. Praktisch sind zum Beispiel 2 verstellbare Anfahrkeile, die sich vorne auf den Standschienen einhängen lassen, ein Hub- und Zugzylinder, der speziell das Absenken der unbeladenen Ladebrücke erleichtert, oder auch ein geschlossener Aluminiumboden. Dieser empfiehlt sich schon deshalb, weil er im Winter das Auto, das Sie befördern, gegen Streusalz schützt und weil Sie sich überdies auf der kompletten Ladefläche sicher bewegen können, wenn diese geschlossen ist.

AK und AK Royal Blue ähnlich im Aufbau ist übrigens unser kippbarer Autotransporter KHL mit seinen Sondereditionen. Anders als beim AK (Royal Blue) handelt es sich beim KHL jedoch um einen Hochlader, bei dem Sie fast die gesamte Anhängerbreite nutzen können.

 

Seit vielen Jahren bewährt auf den Straßen Europas: der Autotransporter AK und seine Sonderedition AK Royal Blue von wm meyer®.

 

 

6 Artikel

pro Seite

6 Artikel

pro Seite